Gran Canaria

Gran Canaria

Things to do - general

Gran Canaria ist die kleinste Schwester ihrer größeren Nachbarinseln Fuerteventura und Teneriffa. Sie liegt knapp 200 Kilometer entfernt vor der Marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Wegen ihrer großen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen nennt man die Kanareninsel auch den „Miniaturkontinent“. Wie auch Fuerteventura und Teneriffa ist die Insel Vulkanischen Urspungs. Der Pico de las Nieves, die „Schneespitze“, ist mit beinahe 2000 Meter Höhe das Zentrum der Insel. An kalten Tagen kann auf der Spitze des erloschenen Vulkans sogar Schnee liegen, woher er auch seinen Namen hat. Ansonsten herrscht auf Gran Canaria überwiegend trockenes, warmes Klima. Der Norden  der Insel ist ein wenig regenreicher, gerade im Landesinneren gibt es dichte Wälder und viele unterschiedliche Tiere. Im Süden ist der Calima, der Wüstensturm der Sahara, eine Besonderheit. Der trockene Sturm schafft es bis nach Gran Canaria über das Meer und bringt teilweise sogar ein bisschen Wüstensand mit sich. Die besonderen Bedingungen sorgen auf der Insel das ganze Jahr über für durchschnittliche 18-26 Grad, deswegen wird Gran Canaria auch „Insel des ewigen Frühlings“ genannt.

Die Insel besticht durch ihre kilometerlangen Strände im Süden, vor allem die riesigen Dünen bei Maspalomas sind eine Attraktion. In den sechs Kilometer langen Sanddünen lässt sich sogar eine Oase finden, die „La Charca“. Auch vor Puerto Rico findet man einen wahren Traumstrand mit weißem Sand, türkisem Wasser und Kokospalmen. Weiter im Westen kann man versteckte Buchten und einsame Strände finden, die nur durch einen Fußmarsch zu erreichen sind. Die östlichen Strände sind durch die raue See vor allem für Windsufer interessant: So finden in Pozo Izquierdo jedes Jahr die Surf-Weltmeisterschaften statt! Auch vor der Hauptstadt Las Palmas gibt es einen Strand, den Playa de las Canteras, einen quirligen Großstadtstrand mit einer Promenade voller Cafés, Bars und Straßenkünstlern.

Neben den Stränden bietet Gran Canaria noch weitere Sightseeing-Highlights. Zum Beispiel der Hafenort Puerto de Mogán, durch seine vielen Kanäle auch „Klein Venedig“ genannt. Oder die Stauseen im Inneren des Landes. Und im Barranco de Guayadeque kann man die uralten Höhlendörfer der Insel besichtigen, die zum Teil noch heute bewohnt sind. Wer gerne shoppen geht ist in der Hauptstadt Las Palmas hervorragend aufgehoben, hier gibt es Einkaufzentren und Fußgängerzonen. Auch für Kulturfans ist einiges dabei, zum Beispiel das CAAM, Museum für Moderne Kunst, und andere Museen.

Die Geschichte der Insel beginnt durch die Bevölkerung der Insel durch die Guanchen, auch Altkanarier genannt. Sie sollen mit Binsenbooten von Nordafrika aus das Meer überquert haben und bevölkerten bis zur Eroberung durch die Spanier Anfang des 15. Jahrhundert die Kanarischen Inseln. Der Name Gran Canaria soll nach dem lateinischen Wort „Canis“ für Hund entstanden sein, da die Spanier überall auf der Insel wildlebende Hunde fanden.

Land Spain

Sport & Natur

Wer nicht bloß faul am Strand herumliegen möchte, für den bietet Gran Canaria eine Vielzahl an hervorragenden sportlichen Aktivitäten und die abwechslungsreiche Natur lädt zu Wandertouren und Ausflugsfahrten ein.

Für Wassersportfans bietet die Küste der Insel tolle Bedingungen, so haben zum Beispiel Segler gerade in der Zeit von April bis Oktober perfekten Wind. Die beliebtesten Segelzentren sind rund um Las Palmas, wo auch jährlich die Atlantic Rally for Cruisers stattfindet, und in den Häfen von Puerto Rico, Pasito Blanco, Arguineguín und Puerto de Mogán. In diesen Orten gibt es viele Segelclubs und Schulen für Anfänger.

Auch Windsurfen, Wellenreiten und Kitesurfen lässt sich bei den optimalen Wasser- und Windbedingungen hervorragend. Die östlichen Strände sind durch die raue See vor allem für Windsufer interessant: So finden in Pozo Izquierdo jedes Jahr die Surf-Weltmeisterschaften statt! Wellenreiten lässt sich besonders gut an der Nordküste, hier können durch den konstanten Wind die Wellen eine Höhe von bis zu 5 Metern erreichen!

Wenn Sie lieber untertauchen wollen, bietet Gran Canaria eine tolle Unterwasserwelt für Taucher. Hier gibt es tropische Fische, versunkene Schiffwracks und Unterwasserhöhlen zu entdecken. Tolle Tauchorte sind das Meeresschutzgebiet El Cabrón vor der Ostküste und Pasito Blanco, der gerade Unterwasserfotografen durch zwei Wracks tolle Motive bietet.

In der Hochsaison von Mai bis September ist Gran Canaria ein tolles Gebiet für Hochseefischer. Hier lassen sich gerade von den Häfen Puerto Rico, Pasito Blanco und Puerto de Mogán aus verschiedene Tunfisch- und Marlinarten und gelegentlich auch Haie fangen.

Auch Wasserski und Jetski sind beliebte Freizeitbeschäftigungen auf Gran Canaria und werden in vielen Küstenorten angefangen.

Aber auch abseits vom Wasser lassen sich auf Gran Canaria einige erlebnisreiche Stunden in der Natur verbringen. Das bergige Hinterland eignet sich hervorragend für Mountainbike und Wanderausflüge. Mit dem Rad lassen sich die bergigen Pisten und gewundenen Bergstraßen erklimmen, zu Fuß erreicht man über abgelegene Wege sogar einsame Buchten. Aufregend wird es auch beim Klettern in dem einst vulkanischen Bergland. Und auch mit dem Pferd kann man Trekking-Ausflüge buchen.

Wer es etwas ruhiger angehen möchte, dem bietet Gran Canaria tolle Golfplätze, die zum stundenlangen Abschlagen einladen.

Nachtleben

Feiern bis die Sonne wieder aufgeht: Kein Problem in den unzähligen Bars und Clubs auf Gran Canaria. Gerade in den Küstenstädten im touristischen Süden gibt es viele Cocktail-Lokale und Discotheken, meist auch direkt an der Strandpromenade. Bars haben meist bis 2 offen und werden dann von den Clubs abgelöst, in denen erst ab Mitternacht wirklich was los ist und die vor 6 ihre Türen nicht schließen.

Einen ausgelassenen Abend startet man am besten bei ein paar Cocktails in einer der Bars. Viele der Bars findet man in den Shopping-Centern. Zu empfehlen ist da zum Beispiel die Zaza Bar in Playa del Inglés. Eine Institution ist sicherlich der Garage Pub, eine Mischung aus Bar und Club, ebenfalls in Playa del Inglés. Gediegen Cocktails schlürfen lässt es sich im Aqua Ocean Club, einem schicken Open Air Club in Beachlounge-Style in Maspalomas.

Zu den besten Clubs gehört sicherlich das berühmte Pacha in Playa del Inglés, das Wilson in Las Palmas oder der Hip-Hop Schuppen China White in Playa del Inglés.

Kultur und Geschichte

Die Geschichte der Insel beginnt durch die Bevölkerung der Insel durch die Guanchen, auch Altkanarier genannt. Sie sollen mit Binsenbooten von Nordafrika aus das Meer überquert haben und bevölkerten bis zur Eroberung durch die Spanier Anfang des 15. Jahrhundert die Kanarischen Inseln. Der Name Gran Canaria soll übrigens nach dem lateinischen Wort „Canis“ für Hund entstanden sein, da die Spanier überall auf der Insel wildlebende Hunde fanden.

Die Guanchen waren allem voran Viehzüchter und Ackerbauern. Beim Hüten ihrer Ziegen, Schafe und Schweine soll eine bis heute überlieferte Tradition entstanden sein: Der Hirtensprung. Mit Hilfe eines langen Holzstabes (dem „Regatón“) wird das vor allem in Norden sehr gebirgige Land „durchsprungen“ um schneller bergab zu gelangen. Heutzutage hat sich der Hirtensprung als lokale Sportart auf Gran Canaria etabliert.

Noch heute sind die ursprünglichen Wohnhöhlen der Guachen auf der Insel zu finden. Im Norden der Insel, um die Gemeinden Santa Maria de Guia, befinden sich die wabenartigen Höhlen an den steilen Berghängen. Und diese Höhlen sind nicht unbewohnt – im Gegenteil! In der Schlucht Cueva Bermejo in Barranco de Guayadeque gibt es sogar ein Lokal und eine Höhlenkapelle. Die Bewohner des Dorfes leben in bis zu 50 Meter in den Fels ragende Wabenhöhlen, entstanden durch die Gasblasen in der heißen Lava der einst vulkanischen Insel, die irgendwann erkaltet sind. Sogar Strom gibt es seit einigen Jahren in den alten Guanchen-Höhlen! Wen die steinzeitlichen Fundstücke interessieren, dem bietet sich ein Besuch des Archäologieparks der Cueva Pintada in Gáldar an. Hier lassen sich auch prähistorische Höhlenmalereien bestaunen.

Neben der uralten Kultur der Guanchen gibt es auf Gran Canaria noch weitere kulturelle Highlights. So ist die Architektur der Insel bemerkenswert. Denn über fünf Jahrhunderte ist die Architektur jeder Stadt und jedes Dorfes von Weltkriegen verschont geblieben. So lässt sich in den engen Gassen der Hafenviertel Vegueta in der Hauptstadt Las Palmas noch das Gefühl erleben, das Christoph Columbus gehabt haben muss, als er vor seiner Reise in die Neue Welt einen Zwischenstopp auf der Insel einlegte.

Kulturell hat die Hauptstadt Las Palmas zudem noch einiges mehr zu bieten: Hier finden sich die bekanntesten Museen der Insel, allen voran das Museo Elder de la Ciencia y la Tecnología, das naturwissenschaftliche und technische Museum der Insel. Ein weiteres Highlight ist das Centro Atlántico de Arte Moderno, für zeitgenössische Kunst.

Die Canarios lieben außerdem ihre ganzjährlichen Feste. Eines der größten ist am 8. September das Fest der Jungfrau Virgen del Pino, das von Feuerwerk, traditionellen Tänzen und Trachten begleitet. Dazu gehört das Internationale Filmfestival von Las Palmas, das Kanarische Musikfestival und auch das Opernfestival.

Weitere tolle und interessante Veranstaltungen sind das Theater- und Tanzfestival Festival de Teatro y Danza de Las Palmas de Gran Canaria oder das WOMAD, ein internationales Musik-, Tanz- und Kunstfestival.

Leider gibt es keine Wassersportaktivitäten bei dieser Tour

Aphrodite Chill Out

Aphrodite Chill Out

Preis pro Person 69,00
In entspannter Atmosphäre entlang der Südwestküste Drinks und Gourmet-Essen inklusive Sonnenuntergan Mehr
Ausflug startet um 15:30 Uhr bis zum Sonnenuntergang
Gran Canaria
Aphrodite VIP Güi Güi Beach

Aphrodite VIP Güi Güi Beach

Preis pro Person 69,00
Ein Törn entlang der Südwestküste Ankern in einer einsamen Bucht Drinks und Gourmet-Essen inklusive Mehr
Täglich von 10:00 - 15:00 Uhr
Gran Canaria
Dolphin Search

Dolphin Search

Preis pro Person 32,00
Delfin-Beobachtung vom weltgrößten Segelkatamaran Inklusive Freigetränk und geschultem Reiseführer Mehr
Täglich von 10:00 - 12:30 Uhr und Dienstag, Donnerstag und Sonntag 12:30 - 15:00 Uhr
Gran Canaria
Dolphin Search and Mogán

Dolphin Search and Mogán

Preis pro Person 39,00
Delfin-Beobachtung vom weltgrößten Segelkatamaran Besuch des Hafens und Markts von Mogán Inklusive F Mehr
Jeden Freitag von 9:30 - 14:30 Uhr
Gran Canaria
Supercat Güi Güi Beach

Supercat Güi Güi Beach

Törn mit dem größten Segelkatamaran der Welt Inklusive Freigetränke und Spezialitäten-Menü Sonnenlie Mehr
Jeden Montag, Mittwoch und Samstag
Gran Canaria
Aphrodite

Aphrodite

Boot TypTurkish Gulet
Länge26m
Breite9m
Supercat

Supercat

Boot TypCatamaran
Länge30m
Breite12m